Staatsarchiv staatsarchiv.lu. ch

Schulung italienischer Gastarbeiter-Kinder (1962–1963)

Den kantonalen Erziehungsdirektionen stellte sich die Frage, wie für die Kinder italienischer Gastarbeiter der Unterricht beschaffen sein sollte. Ein zentrales Problem war die Unterrichtssprache. Sollte der Unterricht in Deutsch stattfinden oder doch lieber in Italienisch? Verhinderte letzteres aber nicht die «Assimilation» auf die Gefahr hin, dass die italienischen «anders» als die Schweizer Kinder blieben?

Das Original liegt im Staatsarchiv Luzern, Signatur: A 635/754
Druckbares Dokument (15 Bildseiten)

Einleitung, Bilder: A. Heinzer
Produktion: M. Lischer

Schulung italienischer Gastarbeiter-Kinder (1962–1963)
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen