Staatsarchiv staatsarchiv.lu. ch

Betreuung von Ungarnflüchtlingen durch die Caritas 1956

Ungarn, Spätjahr 1956: Der Volksaufstand war gescheitert, hunderttausende Ungarn flüchteten, etliche in die Schweiz. Der Volkaufstand als solcher verdiente Respekt, hatte er doch gezeigt, dass viele Ungarn mit den Bolschewiken nicht einverstanden und folglich in politischer Hinsicht gar nicht so «anders» als die Leute im Westen waren; wie nun aber die Flüchtlinge betreuen? Eine Schwierigkeit war sicher, dass Leute mit einem «anderem» ideologischen, einem kommunistischem «Hintergrund» auf das System des Kapitalismus trafen …

Das Original liegt im Staatsarchiv Luzern, Signatur: PA 287/1158
Druckbares Dokument (1 Bildseite, PDF)

Einleitung, Bilder: A. Heinzer
Produktion: M. Lischer

Betreuung von Ungarnflüchtlingen durch die Caritas 1956
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen