Staatsarchiv staatsarchiv.lu. ch

Schülerinnen und Schüler – Immensee und Qiqihar

Die nachfolgenden Bilder stammen aus den Beständen des Archivs der Missionsgesellschaft Bethlehem SMB. Es handelt sich um die Bestände

  • FDC 115 Glasplatten-Negative Sammlung «Alt-Bethlehem»
  • FDC 118 SMB China-Mission Tsitsikar, Sammlung Glas-Diapositive sowie
  • FDC 121 SMB China-Mission Tsitsikar Qiqihar.
Das Gebiet um Tsitsikar in der Mandschurei - heute Qiqihar (Karte) - war das erste Missionsgebiet der SMB. Dort wirkten die Immenseer Missionare u. a. als Lehrer und Seelsorger und arbeiteten vor Ort mit Ingenbohler Schwestern zusammen. In der Heimat hatte zuvor der Herz-Jesu-Priester Pierre Marie Barral den Weg für die Apostolische Schule geebnet. Aus ihr ging schliesslich die Missionsgesellschaft Bethlehem mit dem nachmaligen Gymnasium Immensee hervor.

Weiterführend:

  • Blatter Eduard: Tsitsihar (Heilungkiang) – die erste Mission der SMB. Tatsachen und Erinnerungen. In: Vermittlung zwischenkirchlicher Gemeinschaft. 50 Jahre Missionsgesellschaft Bethlehem Immensee. Festschrift. Hg. von Jakob Baumgartner SMB. Neue Zeitschrift für Missionswissenschaft, Schweiz Schöneck-Beckenried 1971.
  • Fuchs Karin: Gymnasium Immensee 1895-1995. Von der Apostolischen Schule Bethlehem zur modernen Mittelschule. Schwyzer Hefte, Band 67. Hg. von der Kulturkommission Kanton Schwyz 1995.
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen