Staatsarchiv staatsarchiv.lu. ch

Migration: Unterstützungsgesuch des Gemeinnützigen Ausland-Siedlungs-Vereins, 1943

Ausführlich schildert der Gemeinnützige Ausland-Siedlungs-Verein in seinem Gesuch an die Luzerner Regierung sein Projekt zur Errichtung einer Lehr- und Musterfarm in Argentinien. Der Verein wurde während der Wirtschaftskrise Mitte der 30er Jahre gegründet und rechnet nun, nachdem der Ausgang des Krieges absehbar sei, mit einem regen Zustrom von schweizerischen Auswanderern, insbesondere von Bauern, die bereits vor dem Krieg stark vom Strukturwandel betroffen waren.

Literatur:
Zbinden, Karl. Die schweizerische Auswanderung nach Argentinien, Uruguay, Chile und Paraguay, Affoltern am Albis 1931 (StALU C.c 3)

Das Original liegt im Staatsarchiv Luzern mit der Signatur: AKT 44/4605

Druckbares Dokument (4 Bildseiten)

Klicken Sie auf ein Bild, um eine vergrösserte Bildschirmansicht zu erhalten.

Unterstützungsgesuch des Gemeinnützigen Ausland-Siedlungs-Vereins, 1943
[Brief, p. 1]
Unterstützungsgesuch des Gemeinnützigen Ausland-Siedlungs-Vereins, 1943

[Brief, p. 2]

Unterstützungsgesuch des Gemeinnützigen Ausland-Siedlungs-Vereins, 1943

[Brief, p. 3]

Unterstützungsgesuch des Gemeinnützigen Ausland-Siedlungs-Vereins, 1943
[Ablehnende Antwort des Regierungsrates]
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen